Themen | Termine

Berlin 20.09.: Film „Chocolate de Paz“ zur Friedensgemeinde SJA (mit dt. UT)

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Mehr als 250 Mitglieder der Friedensgemeinde und Zivilisten, die in der Gegend wohnten, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Krefeld, 26.09.: Stand der Dinge – Gespräch mit Uli Kollwitz zur Situation in Kolumbien

Kolumbien: Stand der Dinge Expertengespräch mit Uli Kollwitz, AGEH-Fachkraft in der Diözese Quibdó, Chocó Offiziell wurde in Kolumbien der bewaffnete Konflikt zwischen Regierung und FARC, der größten Guerilla, beendet, der über 50 Jahre gedauert und acht Millionen Menschen zu Opfern gemacht hat. Doch der wirklich schwere Teil der Arbeit steht dem Land erst noch bevor. […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin: 28.09: Trotz Friedensprozess – Humanitäre Krise und anhaltende Gefahr für Menschenrechtsverteidiger*innen

Im vergangenen November unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die marxistische FARC Guerilla nach vierjährigen Verhandlungen einen Friedensvertrag, der den über 50jährigen Bürgerkrieg beenden soll. Damit ist ein erster wichtiger Schritt getan. Dennoch bestehen viele der Konfliktlinien nach wie vor – ebenso wie weitere illegale bewaffnete Gruppen. Neo-paramilitärische Gruppen und die ELN Guerilla dringen in die […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Stuttgart, 05.10.: Am seidenen Faden: Der Friedensprozess in Kolumbien.

Nach über 50 Jahren gewaltsamer Auseinandersetzung zwischen der FARC und dem kolumbianischen Staat wurde im Herbst 2016 ein Friedensabkommen unterzeichnet. Die Bevölkerung stimmte wenige Tage später in einem Referendum darüber ab – und entschied sich dagegen. Kurze Zeit danach erhielt Präsident Juan Manuel Santos den Friedensnobelpreis. Die Gewaltspirale scheint vorerst gestoppt, doch wie ist der […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin: 16. – 22. Oktober 2017: Alternative Rohstoffwoche

Deutschland ist abhängig vom Import von metallischen, mineralischen und fossilen Rohstoffen. Der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt. Mehr Infos: Alternative_Rohstoffwoche_2017_Programm

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →